SPD Hildburghausen

Kein Verständnis für durchfurchte Straßen im sanierten Wohngebiet

Stadtrat


Häfenmarkt Hildburghausen

Es treibt einem die Tränen in die Augen, wenn man sieht, wie im frisch sanierten Wohngebiet Häfenmarkt in Hildburghausen jetzt die Straßen durchfurcht werden. Es ist noch garnicht so lange her, da wurden dort alle Straßen und Gehwege neu gemacht. Jetzt wird hier Glasfaserkabel verlegt. Jede Straße ist betroffen. Die Straßen werden allerdings nicht schmal geschlitzt, wie es z.B. in der Seminarstraße erfolgte. Es kommt auch kein grabenloses Verfahren zur Anwendung. Selbst die gepflasterten Gehwege bleiben verschont. Stattdessen werden breite Gräben gezogen und anschließend wieder mit Aushub und Asphalt verfüllt. Und wie sieht das in 2 oder 3 Jahren aus?

Es gibt in der Stadt Hildburghausen genügend Beispiele, die belegen, dass spätere Senkungen im Straßenbelag nicht ausbleiben. Und wer kommt dann für die Reparaturen auf? Sie bleiben an der Stadt hängen, weil es dafür keine Gewährleistungsansprüche gibt. So die Auskunft des Stadtbaumeisters auf Anfrage der SPD in einer Stadtratssitzung. In Ordnung ist das nicht. Es ist auch nicht nachvollziehbar, weshalb so unsensibel bei der Kabeltrassierung umgegangen wird.

 
 

Webmaster

Thueringen.Sued@spd.de

 

Counter

Besucher:59378
Heute:20
Online:1
 

Wetter-Online