SPD Hildburghausen

28.11.2018 in Stadtrat

Ein sicherer Schulweg sieht anders aus

 

Da fragt man sich, weshalb im Stadtrat Hildburghausen noch auf Probleme von allgemeinem Interesse hingewiesen wird, wenn sich dann sichtbar doch nichts tut. Jüngstes Beispiel: In der Wiesenstraße auf dem Weg zur Berufsschule kann man jeden Morgen beobachten, dass die Schüler auf die Straße laufen, weil der dort nur einseitige Gehweg an einigen Stellen gesperrt ist. Grund sind die Bauarbeiten zum Verlegen von Glasfaserkabel. Die Sicherheit der Schüler scheint allerdings keine Rolle zu spielen, denn abgesperrt sind nur die Baustellen. In die Baugruben kann also keiner fallen, dafür aber vom Auto angefahren werden. Einen Schutz dagegen gibt es nicht. Vor einer Woche angesprochen und noch nichts sichtbar passiert, so unser Fazit. „Wir schauen uns das an“, so die Aussage vom Bürgermeister. Gehandelt hat jedenfalls die Baufirma noch nicht. Und die Wiesenstraße ist nur ein Beispiel.

 

21.11.2018 in Stadtrat

Kein Verständnis für durchfurchte Straßen im sanierten Wohngebiet

 
Häfenmarkt Hildburghausen

Es treibt einem die Tränen in die Augen, wenn man sieht, wie im frisch sanierten Wohngebiet Häfenmarkt in Hildburghausen jetzt die Straßen durchfurcht werden. Es ist noch garnicht so lange her, da wurden dort alle Straßen und Gehwege neu gemacht. Jetzt wird hier Glasfaserkabel verlegt. Jede Straße ist betroffen. Die Straßen werden allerdings nicht schmal geschlitzt, wie es z.B. in der Seminarstraße erfolgte. Es kommt auch kein grabenloses Verfahren zur Anwendung. Selbst die gepflasterten Gehwege bleiben verschont. Stattdessen werden breite Gräben gezogen und anschließend wieder mit Aushub und Asphalt verfüllt. Und wie sieht das in 2 oder 3 Jahren aus?

 

25.09.2018 in Stadtrat

Schlosspark Hildburghausen bald unsichtbar?

 
Schlosspark Hildburghausen

Der Hildburghäuser Schlosspark wächst an den Uferböschungen immer mehr zu. Von Kanal und Werra ist nicht mehr viel zu sehen. Auch die Stadtmauer bleibt so gut wie verborgen. Muss das sein? Für die Sauberkeit im Park wird doch auch Einiges getan. Jedes Jahr beräumt der Fischereiverein den Kanal von Unrat. Der Bauhof leert täglich die Papierkörbe. Er pflegt die Blumenbeete und Rasenflächen. Das reicht allerdings nicht, wenn der Park zusehends zuwächst. Auch von außen ist er kaum noch einsehbar. Da braucht man kein teures Gestaltungs- und Nutzungskonzept, um den ungepflegt wirkenden Zustand zu beseitigen, sondern Handwerkszeuge wie Schere und Säge.

 

31.08.2018 in Stadtrat

Trotz Straßenneubau kein Gehweg zum Gries für Schulkinder in Wallrabs

 
Gehweg endet am Gries in der Häselriether Straße

Sowas gibt es nur in Hildburghausen. Beim Bau der Gehwege in der Häselriether Straße scheinen Schildbürger ihre Hand mit im Spiel gehabt zu haben. Am Häselriether Bahnübergang ist er mit 1,5 m noch breit. Beim Übergang zum Bauabschnitt erfolgt die erste Verjüngung um 20 cm. Weiter in Richtung Wallrabser Kreuz kurz vor der Einfahrt zum Gries wird der Weg noch schmaler. Hier ist er nur noch 1 Meter breit. 2 Kinderwagen können sich dort nur begegnen, wenn einer auf die Straße fährt. Auch für Rollstuhlfahrer und Rollatorbenutzer wird es kritisch, zumal nicht alle Übergänge entlang der frisch sanierten Straße ausreichend abgesenkt sind. Und das bei einem Neubau. Unverständlich ist zudem, dass der Gehweg entlang der Bundesstraße nicht in die Nebenstraße zum Häselriether Gries linksseitig weitergebaut wurde. Gerade für die Sicherheit der Schüler aus der Förderschule in Wallrabs, aber auch für die Anwohner, wäre das notwendig gewesen. Den Weg zwischen Bushaltestelle und Schule bzw. Wohngebiet müssen sie weiterhin auf der Straße zurück legen. Platz für die Weiterführung des Weges ist aber vorhanden. Nur jetzt liegen Felsbrocken dort.

 

24.07.2018 in Ankündigungen

Sommerfest am SPD-Büro

 

Das diesjährige Sommerfest der SPD Hildburghausen findet am 6. September vor dem SPD-Büro in der Apothekergasse statt. Alle Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auch auf den Besuch der Kinder aus den Kindereinrichtungen der Stadt. Auf sie warten wieder eine große Hüpfburg, Malstraße, Glücksrad, Spielmobil und Popkorn.

 

Webmaster

Thueringen.Sued@spd.de

 

Counter

Besucher:59378
Heute:75
Online:1
 

Wetter-Online