SPD Hildburghausen

Vorschlag für einen Sport- und Freizeitpark in Hildburghausen

Freiheit & Sicherheit

Vorschlag für einen Sport- und Freizeitpark

Die SPD-Stadtratsfraktion unterbreitet nachfolgende Vorschläge zur Gestaltung eines Sport- und Freizeitparkes:

  • Auf dem Theresienplatz wird ein 2. Kunstrasenplatz (Fläche ist mit Einbeziehung des Weges ausreichend) gebaut.
  • Das Stadion wird zum Festplatz mit Parkplatz und Bushaltestelle umgebaut. Es wird im hinteren Bereich eine Fläche für ein Hallensportcenter mit Bowling, Tennis, Squash und Sportbar vorgehalten.
  • Auf dem Flurstück 1463/8 (Wiese gegenüber Schwimmhalle) entsteht ein Caravanstellplatz.
  • Auf dem Flurstück 1459/2 (Wiese gegenüber Theresienplatz) wird ein Vereinsheim für den Fußballverein und ein Sanitärtrakt für den Caravanstellplatz gebaut.
  • Der 1. Kunstrasenplatz wird regelkonform (70 x 109 m) saniert.
  • Die Fläche oberhalb Kunstrasenplatz kann als Trainingsplatz oder Bolzplatz genutzt werden und ist dementsprechend herzurichten.
  • Gelände Freibad: Das Gelände des Freibades beinhaltet ein Multifunktionsbecken und ein Planschbecken, Liegewiese, Spielplatz und Volleyballplatz.
  • Die bestehende Tennisanlage wird nicht verändert.
  • Der Parkplatz ehemal. Sendelbachhaus wird hergerichtet.
  • Die Zufahrt zum Sportkomplex erfolgt von der Schleusinger Straße durch Verlängerung der Friedrich-Sickler-Str. und über den Ziegeleiweg.
  • Die Zufahrt aus Richtung Krumme Hohle wird nach den Garagen gesperrt.

Die SPD-Fraktion schlägt außerdem weitere Maßnahmen vor, die auch unabhängig von der Landesgartenschau zu realisieren wären:

Im Schlosspark
sind die Wege zu sanieren. Es muss zudem die nötige Infrastruktur geschaffen werden, um dort Veranstaltung durchführen zu können. Im Park soll es zukünftig wieder einen Spielplatz geben. Auch ein Trimmdichplatz, Minigolf sind vorstellbar. Wir brauchen zudem eine Eventgastronomie. Auch einen Bootsanleger soll es wieder geben. 

Der Stadtberg in Umsetzung des vorliegenden Stadtbergkonzeptes:
Es ist die nötige Infrastruktur zu schaffen, um hier Veranstaltungen durchführen zu können. Dazu gehört ein ausreichender Parkplatz und die Zuwegung über die vorhandene asphaltierte Zufahrtsstraße.
Die Fläche vor dem Bismarckturm wird befestigt. Es soll dort auch ein Spielplatz errichtet werden. Zudem wird eine überdachte Sitzgruppe aufgestellt. Die Wege, insbesondere der Verschönerungsweg, werden befestigt, gegebenenfalls ausgebaut und beschildert. Ein Radweg außerhalb der Straße führt auf das Plateau. Wanderreiten wird ermöglicht. Ein Reiterhof oder eine Pferdepension bieten das an. 

Theater
Am Theater wird in der warmen Jahreszeit ein grüner Strand mit Strandbar errichtet. Es gibt auch eine Außentribüne. Die Fassade an der Kanalseite wird dauerhaft verkleidet. Die Fläche davor wird befestigt. Für Außenveranstaltung wird ein Toilettencontainer aufgestellt.

Es ist zu prüfen, ob eine Scaterbahn im Sport- und Freizeitpark errichtet werden kann.

Mit der Errichtung eines neuen Vereinsheimes kann das derzeitige Vereinsheims in der Kita "Werraspatzen" wieder zur Kindertagesstätte umgebaut werden. Damit wäre auch gesichert, dass die Kinder der kleinen Einrichtung „Lindenzwerge“ in Birkenfeld in der großen Einrichtung am Kleinodsfeld mit betreut werden können. Das ermöglicht auch bei weiteren anstehenden Sanierungen von Kindertagesstätten notwendige Kapazitäten zurVerfügung zu haben.

 
 

Webmaster

Thueringen.Sued@spd.de

 

Counter

Besucher:59379
Heute:37
Online:1
 

Wetter-Online