SPD Hildburghausen

Michael Klostermann kämpft für die SPD ums Bundestagsmandat im Wahlkreis 190

Allgemein

Auf der Nominierungsversammlung der SPD für den Bundestagswahlkreis 190 (Eisenach/ Wartburgkreis/ Unstrut-Hainich-Kreis II) wurde der 34jährige Michael Klostermann mit 92 Prozent der Stimmen nominiert. Klostermann bekräftigte seinen Willen das Direktmandat im Wahlkreis zu erringen.

In den historischen Räumen des „Goldenen Löwen“ in Eisenach umriss der gebürtige Wartburgstädter seine politischen Ziele: „Mir geht es darum, soziale Teilhabe und Selbstbestimmung für alle Menschen zu sichern. Ein menschenwürdiges Leben für alle Menschen, unabhängig von Alter und Einkommen ist für mich eine der prioritären Zielstellungen“, so Klostermann in seiner Rede an die Versammlungsteilnehmer. Weitere Schwerpunkte möchte Klostermann in den Bereichen Recht und Ordnung auf dem Arbeitsmarkt, gerechte Rente und der aktiven Gestaltung des demographischen Wandels setzen. Michael Klostermann ist stellvertretender Vorsitzender der August-Bebel-Gesellschaft und derzeit im Thüringer Justizministerium tätig.

 

Homepage SPD Thüringen

 

Webmaster

Thueringen.Sued@spd.de

 

Counter

Besucher:59379
Heute:16
Online:1
 

Wetter-Online